Frauengruppe b1145

Unsere Frauengruppe wurde am 16.05.1976 gegründet.
Sie bekam das Vereinskennzeichen b1145.

Bei der Gründungsversammlung anwesend waren:

Frau Dosch

Bezirksvorsitzende

Frau Röder

Nähkursleiterin

Frau Steinmüller

Kreisvorsitzende

Herr Neuschwanger

1. Kreisvorsitzender

Herr Neugebauer

2. Kreisvorsitzender

die Vorstandschaft des Kaninchenzuchtverein B1145 Schwanfeld und zehn Frauen vom Schwanfelder Verein.

 

Die Patenschaft übernahm der Kaninchenzuchtverein B1145 Schwanfeld, welcher durch die Vorstandschaft vertreten war.

Die Gründungsmitglieder waren.

Seufert Annemarie

1. Vorsitzende

Meyer Elisabeth

2. Vorsitzende

Manger Paula

Schriftführerin

Müller Cornelia

Kassier

Steinruck Rosemarie

 

Pfenning Margit

 

Töpfer Karoline

 

Maurer Doris

 

Wirth Beate

 

Mauder Elisabeth

 

Römmelt Eugenie

 

Der erste Pelznähkurs, bei dem bereits 50 Felle verarbeitet wurden, wurde vom 08. - 10.06.1976, unter Leitung von Frau Röder aus Randersacker, abgehalten, so dass bei der Jungtierschau 1976 die ersten selbst gefertigten Produkte der Offentlichkeit vorgestellt werden konnten.

 

 

Bei der Vereinsschau 1976 stellten die Frauen mal ihre Produkte aus.

 

 

Einige der Produkte wurden zur Auflockerung zwischen den bei der Vereinsschau errungenen Pokale verteilt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gute Ergebnis der Nähabende brachte schnell weitere Züchterfrauen und interessierte Schwanfelderinnen zur Frauengruppe.

Der zweite Nähkurs wurde vom 03. - 05.01.1977 ebenfalls unter Leitung von Frau Röder aus Randersacker abgehalten. Es wurden unter anderem ein Damenmantel, zwei Damenjacken, eine Kinderjacke, ein Kindermantel, mehrere Mützen, ein Muff, mehrere Pelzkissen, Puppen und Pelztiere angefertigt.

Bei der Kreisschau am 04. und 05.11.1978 in der Werkhalle Neuhoff stellten unsere Frauen zusammen mit den anderen Frauengruppen aus dem Kreis Schweinfurt ihre Produkte zur Schau. Die erreichte Bewertung war insgesamt sehr gut.

Als Dank und Anerkennung für ihre tatkräftige Mithilfe bei der Kreisschau wurden die Frauen, vom Kaninchenzuchtverein zur Bayernschau nach Nürnberg eingeladen. Die Frauen interessierten sich besonders für die ausgestellten Produkte.

 

 

Bei der Bezirksproduktenschau waren drei unserer Frauen mit ihren Produkten vertreten. Die Bewertung war gut bis sehr gut. In den folgenden Jahren wurden weitere Mäntel, Jacken, Mützen, Kissen und viele Pelztiere genäht.

In der Zeit von der Gründung 1976 bis 1983 wurden bereits mehrere hundert Felle verarbeitet.

Seit 1983 dürfen die Felle auch auf einer Nähmaschine genäht werden, was eine erhebliche Erleichterung bei der Herstellung der Produkte mit sich bringt.

 

 

Im Jahr 1986 spendierte Herr Wilhelm Endres den Frauen eine gebrauchte, aber funktionsfähige Nähmachine.
Es fand ein weiterer Nähkurs, unter der Leitung von Frau Holder statt. Diesmal wurden 93 Felle zu einem Mantel und einem Wandbehang verarbeitet.

 

 

Beim Nähkurs 1987 wurden wieder 112 Felle verarbeitet. Es wurden unter anderem eine Damenjacke, ein Wandbehang, acht Mützen mehrere Krawatten und Kissen hergestellt.

 

 

Bei der Bayernschau 1988 erreichte diese Damenjacke, obwohl schon eine Saison getragen, beachtliche 95,5 Punkte. Bei der Bezirksschau 1989, nachdem diese Jacke eine weitere Saison hinter sich hatte waren es 96,0 Punkte.

Im Jahre 1990 wurden für den traditionellen Hasenpfeffer bei der Jungtier- und Vereinsschau 150 kg Kaninchenfleisch verarbeitet.

Bei dem 1996 abgehaltenen Nähkurs, unter Leitung von Frau Albert, wurde der große Wandbehang für die Ausstellungshalle (siehe nächstes Bild) gefertigt. Er wurde bei der Bayernschau mit 95,0 Punkten bewertet.

 

 

Zum 20-jährigen Jubiläum wurde 1996 ein Ehrenabend in der Ausstellungshalle abgehalten. Die Gründungsmitglieder und alle Frauen die seit 1976 bei der Frauengruppe waren erhielten für 20-jährige Mitgliedschaft einen goldenen Anhänger mit Kette.

Die Frauen die zwischen  1977 und 1986 zur Frauengruppe gestoßen waren erhielten für ihre Treue dei Fritz Eichele Nadel.

 

Die Gründungsmitglieder v.l. Eugenie Römmelt, Cornelia Müller,
Rosemarie Steinruck, Annemarie Seufert und Margit Pfenning.

 

 

 

10 Jahre Mitglied v.l. Helma Füsser, Maria Werb, Resi Kess, Maria
 Fröhr, Ida Kossner, Koletta Fehn, Johanna Fehn und Irmtraud Mark.

 

 

Beim Nähkurs 1997 unter Leitung von Frau Albert, wurden ein schönes Sofakissen, mehrere große und kleine Teddys sowie verschiedene Kleinteile aus Fell gefertigt.

Für die Werbe- und Vereinsschau wurden wieder mehr als 100 kg Kaninchenfleisch zu Hasenpfeffer verarbeitet.

Bei der Bezirksschau wurde der Wandbehang zusammen mit fünf Teddys ausgestellt, wobei jedes Teil mit 96 Punkten bewertet wurde, und ein GE erreicht wurde.

 

 

Der Hasenpfeffer der seit 1986 bei allen unseren Jungtier-, Werbe- und Vereinsschauen serviert wird, wird von Rosemarie und Ferdiand Steinruck zubereitet und findet immer reißenden Absatz.

Unsere Züchterfrauen sind sehr rege. Sie unterstützen und repräsentieren den Verein bei allen Festen und Veranstaltungen durch tatkräftige Hilfe in der Kaffeebar, in der Küche, bei Festzügen und beim Ausschmücken unserer Ausstellungen mit Blumen usw.

 

 

Der Wandbehang, die Teddy´s und Puppenkleider, auf den Bildern sind nur eine sehr kleine Auswahl, der von unserer Frauengruppe, in mühsamer Handarbeit aus Fellen hergestellter Artikel.

Vorsitzende der Frauengruppe von der Gründung bis heute waren:

 

Annemarie Seufert

1976 - 1983

 

 

 

Elisabeth Meyer

1983 - 1990

 

 

 

Rosemarie Stenruck

seit 1991

 

 

 

 

 

 

 

An dieser Stelle wollen wir allen Mitgliedern unserer Frauengruppe, insbesondere den aktiven, unseren ganz besondern Dank für ihre Hilfe und Unterstützung aussprechen.

KZV B1145

Die Vorstandschaft
Kaninchenzuchtverein B1145 Schwanfeld e.V.

 

zur Mitgledschaft

 

 

zur Chronik